PÄDAGOGISCHES KONZEPT
VORANMELDUNG

Was macht unser Kindergarten Zwergenschule so besonders:

FRISCHE KÜCHE: Täglich kocht unsere Köchin ein köstliches Menü , wahlweise auch vegetarisch, aus vorwiegend biologischen Zutaten. Außerdem wird auf die Regionalität der Produkte geachtet.

LIEFERANTEN: Biohof Adamah, http://shop.adamah.at/, Merkur: www.merkurdirekt.com/

BILDUNG: Wie der Name schon anklingen lässt, legen wir großen Wert darauf, den uns anvertrauten Kinder eine möglichst umfangreiche Bildung zukommen zu lassen. Die Vermittlung beruht auf folgenden Säulen: lebensnah, ganzheitlich und spielerisch. Es ist uns ein großes Anliegen, dass die Kinder zu selbstständigen, verantwortungsvollen Menschen heranwachsen.

Die Basis dafür möchten wir im Kindergarten anlegen, indem wir die Kinder bei Alltagstätigkeiten wie Tischdecken, Anziehen, Essensvorbereitungen, das Aufwischen des Wassers, vom Glas, das sie selbst umgeschüttet haben, aber auch in der Projektplanung und Konfliktbewältigung begleiten, aber es ihnen nicht einfach abnehmen. Im Kindergarten Zwergenschule gestalten die Kinder ihren Alltag aktiv mit. Wir sehen uns selbst als Lernende, sind Neugierig und offen für unsere Umwelt. Durch unser Vorbild, nicht durch Kritik, wollen wir die Kinder lehren.

Wir lassen den Kindern Freiraum zu Experimentieren, Forschen und Ausprobieren und stellen ihnen dafür interessante Materialien zur Verfügung.

Aktivitäten:

  • Sprachförderung:

In unseren Kindergartenalltag integrieren wir die Sprachförderung der Kinder, mittels Angeboten wie Fingerspiele, Reime (für das Aufräumen, das Mittagessen, das Händewaschen, ..) Bilderbücher, Geschichten, Liedern, uvm.

  • Spiel im Freien:

Um für ausreichend Bewegung und Zeit an der frischen Luft zu sorgen, gehen wir so oft wie möglich in den Garten oder zu nahegelegenen Spielplätzen.

  • Malen und Basteln:

Mittels malen und basteln zu verschiedenen Themen und  mit den unterschiedlichsten Materialien (auch Recyklingmaterial) wird die Feinmotorik wie auch die Kreativität der Kinder geschult.

  • Sport:

Bewegung Drinnen wie auch Draussen ist uns wichtig. Dies wird mittels Bewegungsspielen, Tänzen und phantasievollem erkunden verschiedener Fortbewegunsformen sowie auch tatsächlichen einfachen Turnübungen im Gruppenraum umgesetzt. Im Garten und am Spielplatz können die Kinder sich unter genauer Aufsicht und bei Bedarf mit unserer Hilfe, frei bewegen und selbständig ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten erweitern.

  • Ausflüge:

Jeden Monat findet ein größerer Ausflug statt, welchen wir, je nach Ziel, nur mit einem Teil (den Älteren) oder mit der gesamten Gruppe unternehmen. Dafür kann es immer wieder vorkommen, dass wir freiwillige Eltern zur Unterstützung mitnehmen.

  • Musizieren:

Singen und musizieren findet täglich unter Anderem im Morgenkreis statt. Wobei hier versucht wird die Freude an Musik zu erwecken und die Kinder auch selber Erfahrungen mit den Instrumenten machen können.

  • Kochen:

In Kleingruppen lernen die Kinder einfache Aufgaben in der Küche zu übernehmen. (schneiden mit kindgerechten Messern, mischen von Zutaten, säubern des Arbeitsplatzes,….)

  • Experimente:

Verschiedene Bereiche des Lebens werden versucht im Kleinen Nachzustellen und zu erleben. Anpflanzen von Samen, Farben mischen, Spiele mit Licht und Schatten,….

Zusatzangebote:

  • Eislaufkurs Winter (Albert-Schulz Eishalle) ca. 35 Euro
  • Schwimmkurs (Dianabad) ca. 100 Euro + Eintrittspreis Dianabad
  • Musiktherapeutische Einheiten ca. 20-25 Euro/ Kind
  • Native Speaker- Englisch ca. 8-14 Euro
  • Instrumentalunterricht Flöte

Die Preise richten sich nach der Anmeldezahl, weshalb keine Fixpreise genannt werden können. Der  Verein Kindergarten Zwergenschule ist bereit bis zu 50% der Kosten zu übernehmen. Der Restbetrag wird auf die Teilnehmer aufgeteilt.

LIEBE: In einer liebevollen, familiären Atmosphäre, in dem jeder so angenommen wird wie er ist, können die Kinder ihre Stär am Besten entfalten. Es gibt klare, nachvollziehbare Regeln, an die sich auch die Erwachsenen halten.

Wir akzeptieren, dass ein Kind auch einmal schlecht aufgelegt ist und versuchen behutsam auf seine Gefühle einzugehen.

Wir lassen den Kindern Zeit, und geben ihnen Raum um sich selbst zu erfahren.
Wir nehmen uns Zeit für das Kind, und hören zu, wenn es etwas erzählen möchte.
Wir bieten dem Kind Rückzugsmöglichkeiten, wenn es einmal für sich sein möchte.

GLÜCKLICHE KINDER:  wie und warum werden die Kinder bei uns Glücklich und was sind die Voraussetzungen die wir dafür schaffen. z.B. Glückliche Mitarbeiter 😉

Wir achten die Bedürfnisse der Kinder und schaffen eine Atmosphäre,  in der sie sich geborgen und angenommen fühlen können, wo sie angstfrei ihren Interessen nachgehen können.

Sehr oft vertreiben wir einfach mit Humor den Ernst.

Kinder Entwicklung:

Kinder machen in den ersten Lebensjahren enorme Entwicklungsfortschritte durch.

Unsere Aufgabe ist es im Kindergarten sie dabei bestmöglich zu Unterstützen. Dies erfolgt durch unser tägliches Angebot an Spielen, Bastelarbeiten, Bewegungsangeboten und den musikalischen Angeboten.

  • Sprachliche Entwicklung: Diese ist uns besonders wichtig, da wir viele verschiedensprachige Kinder in unserer Gruppe haben. Und daher das erlernen der deutschen Sprache bei vielen Kindern einen sehr hohen Stellenwert hat. Der Wortschatz und das allgemeine Verständnis werden stets erweitert durch gezielte Angebote welche dies fördern.
  • Motorische Entwicklung: Ihr Kind entwickelt durch das Malen, Schneiden, Kleben, Drucken,….seine feinmotorischen Fähigkeiten weiter sowie durch das Turnen und Spielen seine grobmotorischen Fähigkeiten.
  • Soziale Entwicklung: Das Kind lernt sich in eine Gruppe zu integrieren sowie den respektvollen Umgang miteinander. Es lernt auch seine eigenen Stärken und Schwächen kennen und mit Erfolg wie auch Misserfolg umgehen.
  • Wahrnehmungsentwicklung: Alle Sinne werden durch unterschiedliche Angebote und Materialien geschult. (Kim Spiele)

Werte:

  • Respektvoller Umgang miteinander (Bitte, Danke sagen, warten lernen, helfen wenn jemand Hilfe braucht,…)
  • Herzlichkeit
  • Respektvoller Umgang mit Tier und Mensch (Mülltrennung, sparsamer Umgang mit Wasser, kein Essen verschwenden, Tiere nicht quälen, …)
  • Reinlichkeit (waschen der Hände nach dem WC Besuch und vor dem Essen, Gruppenraum nicht mit Schuhen betreten,…)
  • Ehrlichkeit
  • Freiheit

Diese Liste ist unendlich lange erweiterbar, denn jeder Mensch hat bestimmte Bedürfnisse, die ihm etwas „wert“ sind. Kinder können ihre Bedürfnisse gut wahrnehmen und erwarten sich eine sofortige Befriedigung durch die Mitmenschen. Die Kinder in Krippe und Kindergarten sind von natur aus selbstverliebt und auf ihre eigene Person fixiert. Sie verstehen nicht, dass ihre eigenen Bedürfnisse und die der Mitmenschen sich gegeneinander widersprechen können und dass man hier aufeinander Rücksicht  nehmen muss.

Wir dürfen auch nicht vergessen das wir, damit sind alle Erwachsenen gemeint mit denen die Kinder in Kontakt treten, Vorbilder sind.

Unbewusst übernehmen Kinder unsere Werte. Sie beobachten wie wir miteinander umgehen, wie wir Konflikte lösen, welche Hobbys die Eltern ausüben und ob sie Freundschaften pflegen. Wie gehen die Eltern mit ihren Eltern um? Werden sie besucht weil sie es gerne tun oder weil sie es müssen?

Wie reagieren Erwachsene auf Behinderte, Alte, Kranke, Ausländer, sonstige Randgruppen? Welchen Einfluss und Priorität haben Geld in der Familie. Wie wichtig ist Besitz?

Bei der Werteerziehung lernen die Kinder, dass die Bedürfnisse von vielen Menschen berücksichtigt werden müssen. Die Bedürfnisse werden gegeneinander abgewogen und man muss versuchen einen Mittelweg zu finden.

Kindern fällt das sehr schwer. Deshalb wird das bei uns sanft und spielerisch geübt um auch den Kleinsten langsam das Verzichten und das Warten, sowie Anderen einmal den Vortritt zu lassen, zu lernen.